LeistungsbilanzLeistungsbilanz

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Veröffentlichungen
  3. Leistungsbilanz

Leistungsbilanz

Ansprechpartner

Alexander Sparhuber
Kreisgeschäftsführer
Tel.: (0 71 61) 67 39-13
E-Mail: a.sparhuberdrk-goeppingen.de

Unsere Zahlen im Überblick

  • Mitglieder und Mitarbeiter (ohne Tochtergesellschaften)

      1.024   Aktive Mitglieder waren in
             8   Ortsvereinen
           12   Bereitschaften
             2   Bergwacht-Bereitschaften
             1   Wasserwacht-Gruppe und
           16   Arbeitsgemeinschaften Sozialarbeit tätig

         421   Aktive Mitglieder des Jugendrotkreuzes wurden in
             7   Jugendrotkreuzgruppen
             7   Jugendsanitätsgruppen und
           16   Schulsanitätsdiensten betreut.

    14.073   Fördermitglieder
         158   Hauptamtliche Mitarbeiter
           19   Auszubildende und Praktikanten
           35   Geringfügig Beschäftigte
             8   Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst
           14   Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr
           10   Ein-Euro-Kräfte

  • Rettungsdienst

    10.536   Einsätze der Notfallrettung, davon
      7.249   Mal mit einem Notarzt sowie
    11.655   Krankentransporte ergeben insgesamt
    29.440   Einsätze, die mit

             8   Rettungswagen
             7   Krankentransportwagen
             1   Adipositas-Rettungswagen
             5   Notarzteinsatzfahrzeugen und
             2   Kommandowagen von
             3   Rettungswachen aus gefahren wurden.

           14   Einsatzleiter vom Dienst koordinierten
           22   besondere Einsätze

  • Ausbildung

         718   Teilnehmer nahmen an
           52   Kursen „Erste Hilfe Führerschein” teil.

      2.678   Teilnehmer nahmen an
         184   Kursen „Erste Hilfe” teil.

      1.772   Teilnehmer nahmen an
         124   Kursen „Erste Hilfe-Training” teil.

         232   Teilnehmer nahmen an
           16   Kursen „Erste Hilfe am Kind” teil.

         315   Teilnehmer nahmen an
           32   Kursen „Erste Hilfe an Schulen und Kindergärten” teil.

         226   Teilnehmer nahmen an
           17   Kursen „Fit in Erster Hilfe” teil.

         271   Teilnehmer nahmen an
           23   Kursen „Fortbildung für Pflegefachkräfte” teil.

           61   Teilnehmer nahmen an
             5   Trainings für Praxisteams teil.

         132   Teilnehmer nahmen an
           10   zielgruppenorientierten Kursen teil.

       6.308  Teilnehmer nahmen an
          455  Erste Hilfe Kursen teil.

  • Bereitschaften

           38   Blutspendeaktionen wurden von
         649   Einsatzkräften in
      4.552   Dienststunden durchgeführt. Dabei wurden
      7.620   Blutspender betreut.

         403   Sanitätsdienste und -einsätze wurden von
      1.709   Einsatzkräften in
      9.076   Dienststunden geleistet. Dabei wurden für
         773   Personen Erste Hilfe-Leistungen erbracht.

           14   Betreuungs- und Verpflegungseinsätze wurden von
         115   Einsatzkräften in
         612   Dienststunden geleistet. Dabei wurden
         930   Personen betreut und verpflegt.

         335   Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen wurden von
      4.199   Einsatzkräften besucht. Sie leisteten dabei
    13.397   Dienststunden.

         487   Arbeitsdienste und Besprechungen wurden von
      1.667   Einsatzkräften besucht. Sie leisteten dabei
      7.130   Dienststunden.

         163   Sonstige Veranstaltungen wurden von
      1.069   Einsatzkräften besucht. Sie leisteten dabei
      8.932   Dienststunden.

      1.440   Einsätze, Veranstaltungen und Aktionen wurden von
      9.408   Einsatzkräften durchgeführt. Sie leisteten dabei
    43.699   Dienststunden.

           72   Helfer vor Ort leisteten
         958   Einsätze.

           12   geprüfte Rettungshunde-Teams waren an
             3   Sucheinsätzen beteilig

           18   Ehrenamtliche Mitarbeiter erbrachten
         231   Schichten im Rettungsdienst und leisteten dabei
      2.772   Dienststunden.

  • Sozialarbeit

           772   Personen nahmen am Hausnotruf und
             45  Personen nahmen am Mobilruf teil.

             42   Personen erhielten Essen auf Rädern.

           253   Personen betreute der Mobile Soziale Dienst, davon
             10   Personen im Behindertenfahrdienst.

             19   Personen nahmen an insgesamt
             14   betreuten Seniorenreisen teil.

           306   Migranten wurden in
        1.148   Beratungsgesprächen und
           105   Personen im Suchdienst betreut.
           252   Personen wurden von
               1   Integrationsmanagerin betreut.

             56   Personen erhielten eine Wohnberatung.

           530   Personen nahmen an
             28   Gruppen Seniorengymnastik
               3  Gruppen Wassergymnastik
               1   Gruppe Seniorentanz
               1   Gruppe Yoga und
               1   Gruppe Gedächtnistraining teil.

           420   Eltern und Kinder wurden in
               3   Familientreffs betreut.

           280   Eltern und Kinder nahmen an
             10   ElBa-Blöcken teil.
           102   Eltern und Kinder nahmen an
               6   Spielgruppen-Kursen teil.
             32   Eltern und Kinder nahmen an
               3   Babymassage-Kursen teil.
             23   Kinder nahmen an
               4   Blöcken YoBEKA teil.
             42   Eltern und Kinder nahmen an
               3   Ohrwürmchen-Kursen teil.

             56   Schüler wurden im Rahmen des Projekts GS.GL von
             11   Betreuern bei den Hausaufgaben unterstützt.

             60   Kinder wurden mit
               6   Schulbussen zum Kindergarten / zur Schule gefahren.

             57   Personen mit Behinderungen wurden mit
               8   Fahrzeugen zum Werkstätten und Einrichtungen gefahren.

             23   Geprüfte Therapiehunde-Teams erbrachten
        1.461   Dienststunden.

      30.058   Artikel wurden von durchschnittlich
             28   Kunden an jedem Öffnungstag in
               1   Tafelladen zu sehr günstigen Preisen eingekauft.

      53.082   Kleidungsstücke wurden in
               3   Kleiderläden an insgesamt
      24.327   Personen zu sehr günstigen Preisen abgegeben.

  • Familienzentrum

             19   Kinder unter drei Jahren wurden durchschnittlich in
               2   U3-Gruppen ganztags betreut.

             14   Kinder zwischen drei und sechs Jahren wurden durchschnittlich in
               1   Ü3-Gruppe ganztags betreut.

             20   Kinder zwischen drei und sechs Jahren und
               1   Altersgemischten Gruppe ganztags betreut.

             22   Kinder erhielten Sprachförderung nach dem Sprachförderprogramm
                     SPATZ.

  • Integrationsfachdienst

           190   Klienten, davon
             29   im Rahmen einer qualifizierten Betreuung wurden von
               4   Integrationsberatern betreut. Bei

             64   abgeschlossenen Beratungen zur Arbeitsplatzsicherung wurden in
             54   Fällen der Arbeitsplatz erhalten. Bei

             44   Beratungen zur Arbeitsplatzvermittlung wurden
               8   sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse und
             37   Praktika vermittelt.

  • Ambulante Pflege

             22   Mitarbeiter betreuten insgesamt
           395   Patienten.

           104   Patienten erhielten Leistungen der Grundpflege
           214   Patienten erhielten Leistungen der Behandlungspflege
           254   Patienten erhaielten Leistungen sonstige Pflegeleistungen
               2   Patienten erhielten private Betreuungsleistungen.

             15   Patienten wurden in der Demenzgruppe betreut.

  • Stationäre Pflege

          101   stationäre Pflegeplätze, davon
            10   eingestreute Kurzzeitpflegeplätze und
            10   Betreute Wohnungen in
              2   Seniorenzentren.