Rettungshelfer und RettungssanitäterRettungshelfer und Rettungssanitäter

Aus- und Fortbildung

Ansprechpartner

Jochen Haible
Leiter Rettungsdienst
Tel.: (0 71 61) 67 39-15
E-Mail: j.haibledrk-goeppingen.de

Ausbildung zum Rettungshelfer (m/w/d)

Die Ausbildung zum Rettungshelfer besteht aus einem 160-stündigen Unterricht an einer DRK- Landesschule, dieser endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.

Im Anschluss an den Unterricht erfolgt ein 80-stündiges Praktikum auf einer Rettungswache. Das Praktikum dient zur Sicherung und Vertiefung der erlangten Kenntnisse. Es muss innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Lehrganges durchgeführt werden.

Um am 160-stündigen Lehrgang teilnehmen zu können, müssen folgende Punkte nachgewiesen werden:

  • eine abgeschlossene Erste-Hilfe-Ausbildung, welche nicht älter als zwei Jahre ist
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • körperliche und geistige Eignung

Die Gesamtausbildung zum Rettungshelfer muss innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss zum Rettungshelfer wird er im Krankentransport eingesetzt. Hier hat er die Aufgabe den Krankentransportwagen (KTW) zu fahren.

Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w)

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter schließt sich an die Ausbildung zum Rettungshelfer an. Hier kommen noch ein 160-stündiges Praktikum in einer Klinik und 160 Stunden Praktikum auf einer Rettungswache hinzu. Die 80 Stunden Praktikum an einer Rettungswache vom Rettungshelfer können mit angerechnet werden.

Im Klinikpraktikum sollen die Fähigkeiten, welche als Rettungssanitäter erforderlich sind, erlangt bzw. vertieft werden.

Im Rettungswachenpraktikum werden die praktischen und organisatorischen Kenntnisse vertieft. Die Ausbildung endet mit einem 40-stündigen Abschlusslehrgang welcher eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung beinhaltet. Dieser dient zur Wiederholung und Festigung der bisher erlangten Fähigkeiten.

Nach erfolgreichem abschließen der Praktika und der Abschlusswoche kann ein Rettungssanitäter im Krankentransport und in der Notfallrettung eingesetzt werden.

Im Krankentransport hat der Rettungssanitäter die Aufgabe den Patienten zu betreuen und in der Notfallrettung wird er als Fahrer des Rettungswagens (RTW) eingesetzt. Die komplette Ausbildung muss, inklusive Rettungshelfer innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden.