AllgemeinAllgemein

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettung
  3. Katastrophenschutz
  4. Allgemein

Der Katastrophenschutz des DRK im Landkreis Göppingen

Spendenkonten

Kreissparkasse Göppingen
BIC: GOPSDE6GXXX
IBAN: DE06 6105 0000 0000 0480 00

Volksbank Göppingen
BIC: GENODES1VGP
IBAN: DE48 6106 0500 0000 0030 00

Der Klimawandel wird auf lange Sicht zu einer weiteren Zunahme von Naturereignissen wie Hochwasser, Orkane sowie Hitzeperioden führen. Dies haben zum Beispiel die Hitzewelle im Sommer 2015, der Orkan „Kyrill“ oder das Schneechaos in Baden-Württemberg im Januar 2007 gezeigt. Aber auch schwere Unfälle auf der Straße, der Schiene, zu Wasser und in der Luft, Unfälle in einem Kernkraftwerk oder in einer Industrieanlage mit gefährlichen Stoffen, wie auch terroristische Anschläge, etwa mit A-, B- oder C-Waffen, sind Beispiele für Schadensereignisse, bei denen der Bevölkerungsschutz gefordert ist.

Neben den Vorbereitung auf den „Fall der Fälle“ ist es mithin Aufgabe des Bevölkerungsschutzes, eingetretene Katastrophen zu bekämpfen und an der vorläufigen Schadensbeseitigung mitzuwirken. 

Übung einer Katastrophe

Es entspricht dem Selbstverständnis des Deutschen Roten Kreuzes, dass alle seine aktiven Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz mitwirken. Aus diesem Grund wurden so genannte Einsatzeinheiten aufgestellt. Die DRK-Einsatzeinheiten sind bei Schadensereignissen jeder Größenordnung schnell und flexibel in der Lage, den betroffenen Menschen gezielt zu helfen.

Im Landkreis Göppingen wurden drei Einsatzeinheiten des Bevölkerungsschutzes aufgestellt, zwei davon stellt das DRK, und eine Einsatzeinheit wird von Maltesern und DRK zusammen betrieben.

Durch die multifunktionale Struktur der Einsatzeinheit mit ihrer Ausstattung und der Ausbildung der Einsatzkräfte ist sie jederzeit in der Lage, den Rettungsdienst bei der Versorgung von Verletzten und Kranken wirkungsvoll zu unterstützen, zu ergänzen und ggf. abzulösen.