Sie sind hier: Über uns / Strategiepapier

Strategiepapier 2014

Der Kreisverband hat sein Strategiepapier fortgeschrieben

Präambel

Im Rahmen des Strategieprozesses „DRK - Der Richtige Kurs für unsere Zukunft“ wurde im Jahr 2007 unter Beteiligung vieler ehren- und hauptamtlicher Mitarbeiter die Strategie des DRK-Kreisverbands Göppingen erarbeitet. Im Jahr 2014 wurde die Strategie kritisch hinterfragt und fortgeschrieben.

Aufgabe dieser Strategie ist es, unter Berücksichtigung des Leitbildes und der Führungsgrundsätze des DRK Ziele und Handlungsanleitungen zu definieren, mit denen wir den DRK-Kreisverband Göppingen weiterentwickeln wollen.

Auf der Grundlage des Leitbildes und der Führungsgrundsätze des DRK betonen wir im Kreisverband Göppingen insbesondere: Wir erbringen unsere Dienstleistungen nach den Grundsätzen des Roten Kreuzes. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir verhalten uns wertschätzend im Team und gegenüber den Kunden. Bei unserem Auftreten berücksichtigen wir gleichermaßen die Belange des Haupt- und Ehrenamts.

Die aktuelle Fassung der Strategie wurde am 03.12.2014 vom Kreisverbandspräsidium beschlossen.

Der Kreisverband ist aufgefordert, auf der Basis dieser Strategie konkrete Zielsetzungen zu formulieren und Maßnahmenkataloge daraus abzuleiten.

1. Ehrenamt

Unsere ehrenamtlichen Gemeinschaften sind das Rückgrat der Rotkreuzorganisation. Durch eine bessere Mitgliederbindung wollen wir das freiwillige Engagement langfristig sichern.

Wir sind uns bewusst, dass eine erfolgreiche Fortführung unserer Aktivitäten maßgeblich von der Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter abhängt. Deshalb wollen wir die Zusammenarbeit mit Schulen weiter ausbauen und die Vernetzung der Schulsanitätsdienste mit unseren ehrenamtlichen Gemeinschaften vertiefen. Durch den Ausbau der Wasserwacht wollen wir neue Mitglieder für die Wasserrettung und den Rettungssport gewinnen.

Veränderten Freizeitbedürfnissen wollen wir durch aufgabenbezogene Angebote Rechnung tragen. In einem ersten Schritt wollen wir eine kreisweit aktive Arbeitsgruppe Blutspenden einrichten.

2. Rettungsdienst

Wir sind der größte Anbieter rettungsdienstlicher Leistungen im Landkreis Göppingen. Hauptamt und Ehrenamt sind gut verzahnt. Unser Ziel ist es, diese Position beizubehalten. Deshalb wollen wir unseren Rettungsdienst kontinuierlich weiterentwickeln. Unser besonderes Augenmerk gilt dabei der medizinischen Kompetenz unserer Mitarbeiter.

Um unsere fachlichen Standards und die Qualität für unsere Kunden aufrecht zu erhalten, muss der Rettungsdienst finanziell abgesichert werden. So werden wir auch den Interessen unserer Mitarbeiter gerecht.

3. Sozialarbeit

Wir bieten jungen Familien, Senioren und Benachteiligten verschiedenste soziale Dienste an. Wir erkennen eine wachsende Nachfrage nach solchen Leistungen und wollen deshalb die vorhandenen Leistungen stärken und weitere Angebote entwickeln.

Unsere Schwerpunkte in der Zukunft sind: Ambulante und stationäre Pflege, Hausnotruf, Einkaufsangebote für finanziell Schwächere, Familienzentren, Freizeit-, Bildungs- und Betreuungsangebote für Schüler, junge Menschen und Senioren sowie Integrations- und Betreuungsdienste für Migranten.

Wir betreiben vielfältige Gesundheitsangebote und wollen diese künftig stärker vernetzen. Mit Therapie- und Beratungsangeboten wollen wir unsere Angebotsvielfalt im Gesundheitssektor weiter ausbauen.

4. Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt

Die Leistungsfähigkeit des DRK beruht auf der erfolgreichen Zusammenarbeit von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern. Besonders deutlich wird dies bei der gemeinsamen Bewältigung von größeren Schadensereignissen. Deshalb wollen wir das Miteinander in Projekten, Schulungen und Gremien weiter vorantreiben. Durch gemeinsame Aktivitäten wollen wir die persönlichen Bindungen zwischen den Mitarbeitern und die Identifikation mit dem DRK stärken.

Die Altersbereitschaft bietet ehemaligen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern Kontakt zum DRK und ein Forum für gemeinsame Aktivitäten. Wir wollen diese Gruppierung neu ausrichten und so attraktiver machen.

5. Qualität

Qualität im Denken und Handeln ist unser durchgängiger Ansatz. Deshalb haben wir in allen Abteilungen und Einrichtungen der Kreisgeschäftsstelle ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt. Dadurch haben wir optimierte Prozesse zur Zufriedenheit unserer Kunden und Mitarbeiter erreicht.

Die ehrenamtlichen Gemeinschaften wollen wir dazu ermutigen, in ihrer jeweiligen fachlichen Umgebung eigene qualitative Standards zu entwickeln. Die vielfältigen DRK-Ausbildungsangebote sichern die notwendige Basis für dieses Vorhaben.

6. Finanzen

Wir wollen unsere finanzielle Unabhängigkeit bewahren. Dazu sparen wir, wo nötig, investieren, wo sinnvoll und bauen ertragsstarke Aufgabengebiete weiter aus. Um unseren finanziellen Spielraum zu erweitern, wollen wir neue Wege bei der Gewinnung von Fördermitgliedern und Spendern beschreiten. Die Einrichtung einer DRK-Stiftung kann dazu neue Handlungsspielräume eröffnen.

7. Öffentlichkeitsarbeit

Transparenz und Offenheit sind die Basis für gesellschaftliche Akzeptanz und deshalb Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit wollen wir auf unsere Angebote hinweisen, die Mitmachkultur stärken und Förderer und Unterstützer gewinnen. Geeignete Maßnahmen dafür sind Aktionstage oder die stärkere Verteilung von Informationsmaterialien an Kunden und Interessenten. Wir wollen neue Medien nutzen, um unsere Öffentlichkeitsarbeit zeitnah zu gestalten und so junge Menschen für das DRK zu begeistern.

8. Kreisgeschäftsstelle

Die Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle orientieren sich an den Bedürfnissen der Kunden und der ehrenamtlichen Mitarbeiter des DRK. Dazu bedarf es fachlicher Kompetenz und effizienter Strukturen; beides wollen wir kontinuierlich weiterentwickeln.

9. Kreisverbandsübergreifende Zusammenarbeit

Für die Bewältigung neuer Aufgabenfelder bietet sich die Zusammenarbeit mit benachbarten Kreisverbänden an. Die positiven Erfahrungen, die wir mit dem Seniorenzentrum Hattenhofen gemacht haben, bestärken uns in dieser Einschätzung. Die Verbesserung des Wissensaustausches und die Verminderung des wirtschaftlichen Risikos erleichtern den Einstieg in neue Aufgabenbereiche. Eine offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit ist dabei für uns unabdingbar. Um unsere Stellung als Kreisverband zu festigen, sind wir zur Zusammenarbeit in jede Richtung offen.

10. Gesellschaftliche Verantwortung

Wir beteiligen uns an gesellschaftlichen Initiativen, die zu den Aufgaben und Zielen des DRK passen. Mit der Beteiligung am Hospiz im Landkreis Göppingen und der interkulturellen Öffnung des Kreisverbands haben wir erste Akzente gesetzt.

zum Seitenanfang

 

Helfer gesucht!

Unterstützen Sie uns – werden Sie Teil unseres Teams!

Ansprechpartner:

Peter Hofelich, MdL
Kreisverbandspräsident
Tel.: (0 71 61) 67 39-29
e-Mail

Spendenkonten:

Kreissparkasse
Göppingen
BIC: GOPSDE6GXXX
IBAN: DE06 6105 0000 0000 0480 00

Volksbank
Göppingen
BIC: GENODES1VGP
IBAN: DE48 6106 0500 0000 0030 00