BFDBFD

Sie befinden sich hier:

  1. Mitmachen
  2. Mitarbeiten
  3. BFD

Bundesfreiwilligendienst

Anderen Menschen helfen mit freiwilligem Engagement ist keine Frage des Alters, sondern der Bereitschaft. Deshalb bietet das Deutsche Rote Kreuz auch die Möglichkeit, in verschiedenen Einsatzbereichen den Bundesfreiwilligendienst zu leisten.

Ansprechpartner

Andreas Pfeiffer
Personalwesen
Tel.: (0 71 61) 67 39-31

E-Mail: a.pfeifferdrk-goeppingen.de

  • Der Bundesfreiwilligendienst (BFD)

    Sie suchen ein neues Aufgabenfeld? Wollen sich neu orientieren? Sie suchen nach Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren, sich fortzubilden udn Ihre Erfahrungen einzubringen? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst (BFD) genau das Richtige für Sie.

    Der neue Bundesfreiwilligendienst steht Interessieren aller Altersgruppen offen. Er ist ein Beitrag zur Förderung des lebenslangen Lernens:
    Jungen Freiwilligen bietet er die Chance, sich zu orientieren, neue Kompetenzen zu erwerben und Stärken auszubauen.
    Ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen und weiter zu entwickeln.

    Einsatzbereiche:

    • Mobile Soziale Dienste
    • Behindertentransport
    • Krankentransport
  • Fachliche Anleitung

    Die Freiwilligen erhalten eine fachliche Anleitung, die für Freiwillige unter 27 Jahren der des Freiwilligen Sozialen Jahres entspricht. Freiwillige über 27 Jahre steht ein breit gefächertes Angebot an Seminaren zur Verfügung. Dies deckt sowohl einsatzspezifische Themenbereiche als auch allgemeinbildende und persönlichkeitsfördernde Seminare ab.

  • Dauer / Arbeitszeit

    Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel zwölf Monate, jedoch mindestens sechs Monate und maximal achtzehn Monate.

    Der Bundesfreiwilligendienst ist in Vollzeit (40 Stunden) zu leisten. Für Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, besteht die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung von mindestens zwanzig Stunden pro Woche.

  • Leistungen

    Wir bieten Ihnen folgende Leistungen:

    • Taschengeld
    • Verpflegungsgeld
    • Wohnungskostenzuschuss
    • Kleidergeld
    • Sozialversicherung
    • 24 Tage Urlaub
    • Pädagogische Betreuung
    • Fachliche Einweisung
    • Bis zu 25 Bildungstage
    • Qualifiziertes Zeugnis

Wie geht es weiter?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne anrufen oder mal unverbindlich „reinschnuppern“.

Hier geht es zur Online-Bewerbung.

Der Platz im Familienzentrum ist schon vergeben. Der nächste freie Platz ist erst wieder zum 01.09.2019 zu vergeben.